Südafrika Reisen > Garden Route > Addo Nationalpark > Gepard

| Garden Route| Cape Agulhas || Oudtshoorn || Mossel Bay || Knysna || Plettenberg Bay || Tsitsikamma Nationalpark || Port Elizabeth || Cradock || Addo Nationalpark| Addo Nationalpark Unterkunft || Pillendreherkäfer || Fleckenhyäne || Gepard || Impala || Kudu || Leopard || Nashorn || Baboon || Springbock || Zebra || Löwen | | || Menschen und Kultur || Südafrika Fotos |

Addo Nationalpark Geparden - Garden Route - Südafrika Tierwelt

Bitte das Foto anklicken!
Geparde erholt sich im Schatten
Addo Nationalpark Geparde
 

Addo Nationalpark Geparden - Vorwiegend lebt der Gepard in offenen Landschaften, wie Wüstengebieten und Savannen. Jedoch findet er sich auch in Buschgebieten zurecht. Er markiert mit seinem Urin, was zu seinem Gebiet gehört. Der Geruch hält ca. 24 Stunden an. Damit weißt er andere Tiere darauf hin, wer in dem Territorium das Sagen hat.

So wissen andere Wildtiere genau, aus welcher Gegend sie sich besser fern halten sollten.

Auch werden so Kämpfe zwischen den Artgenossen vermieden und akzeptieren das Gebiet von anderen Geparden.

Der Gepard ist ein sogenannter Sichtjäger, was soviel bedeutet, dass er am Tage jagt, wenn die Sicht gut ist. Selten geht er am Abend oder in der Nacht auf die Jagd. Für seine Jagd benötigt er viel freie Fläche, damit seine Schnelligkeit zur Wirkung kommt.

Auf seinem Speiseplan stehen kleinere Tiere, Schakale, kleine Antilopen, Stachelschweine, Hasen, Warzenschweine und kleinere Strausse. Er kann eine Geschwindigkeit bis zu 80 km/h erreichen. Dabei schleicht er zu erst an seine Beute heran und auf der letzten Strecke (ca. 100 Meter) sprintet er los. Wenn sein Opfer in Reichweite ist, kann er bis zu sieben Meter springen. Mit dieser Taktik können sie in einer Gruppe auch Antilopen oder Zebras erlegen.

Um eine gute Sicht auf seine potentiellen Opfer zu haben, wirft er meist einen Blick von einem Termitenhügel auf die freie Fläche. Auch Bäume sind beliebte Aussichtspunkte.

Sein Waserbedarf ist so niedrig, dass ihm die Flüssigkeit von Wüstenmelonen reicht. Er kommt lange Zeit ohne Frischwasser aus.

Seine größten Feinde sind Löwen, Leoparden und die Hyänen. Vor diesen brauchen sie sich jedoch nur in jungen Jahren fürchten.

Sein friedlicher Charakter lässt sogar zu, dass er leicht zu zähmen ist.

 
Bitte klicken Sie das Bild an!
 Zwei geparden in Südafrika
Addo Nationalpark Geparde

Liegender Geparde in Südafrika 
Addo Nationalpark Südafrika
 
Die weiblichen Geparden sind höchstens bis zu 95 Tagen trächtig. Geschlechtsreif werdem die Männchen nach ca. zehn Monaten, wobei ihre weiblichen Artgenossen erst nach 14 Monaten Paarungsbereit sind.
 
Um die Jagdkunst zu erlernen, leben die Kleinen bis zu 1,5 Jahren mit dem Muttertier zusammen, bis sie danach von ihr verlassen werden. Ein ausgewachsenes Tier fasst ein Gewicht von bis zu 60 kg und kann in Gefangenschaft ein Alter von 16 Jahren erreichen.
 
Sie finden Geparden in allen Teilen vom Addo Nationalpark vor.

Bitte klicken Sie die Bilder an!

 
Geparden dösen im Schatten 
 Südafrika Garden Route
Addo Nationalpark
 
 Geparde in Südafrika
Geparde im Addo Nationalpark

Zurück >>> Addo Nationalpark >>> Garden Route >>> Südafrika Reisen