Maps

| Afrika Karten || Camps Bay Map |

Südafrika Karten - Krüger Nationalpark Karte - Landkarte vom Krügerpark

Krüger Nationalpark Karten Südafrika Karte Suedafrika Landkarten

 

Wissenswertes zum Krüger National Park - Krügerpark Landkarte
 

Krüger Nationalpark Map - Südafrika Karte

Der National Park ist ein ca.20.000 km² großes Wildreservat, was mit der Größe von Belgien vergleichbar ist.

Der Krüger Park ist das älteste Wildreservat in Südafrika und wurde 1898 eröffnet.

Er wurde nach dem ehemaligen südafrikanischen Präsidenten "Paul Krüger" von der Republik Transvaal benannt.

 
Südafrika Karte Krüger Naitonalpark Landkarte
Südafrika Karte - Krüger Nationalpark Landkarte

Der Krüger Nationalpark hat jährlich mehr als 1 Millionen Besucher. Die Safaricamps sind vorallem während der Ferienzeit, im Dezember bis Mitte Januar sowie im Juli, ausgebucht. Deshalb ist die beste Zeit der südafrikanische Winter, wenn der Nationalpark nicht überfüllt ist und die Temperaturen angenehm sind.

Die Temperaturen betragen im Winter am Tage ca. 20 - 25 Grad. An den Abenden wird es mit 8 - 13 Grad kühler. Die Zeit im Winter in Südafrika ist die beste Safarizeit, um Wildtiere zu bestaunen, da das Klima am Tage sehr angenehm ist. Weiter ist die Graslandschaft nicht zu sehr hoch und die Sträucher und Bäume haben ihre Blätter verloren.

Der Krugerpark befindet sich ca. 380 km bzw. 4 Autostunden südöstlich von Johannesburg und liegt auf einer Höhe von 200 bis 800 Metern. Die Grenzstaaten sind Zimbabwe und Mozambik. Er umfasst eine Nord-Süd-Ausdehnung von ungefähr 350 km. Die Ost-West-Ausdehnung ist ca. 60 km lang. Der Krüger Nationalpark ist komplett eingezäunt. Die Landschaft ist mit Savannen-Buschfeld bestückt sowie mit mit niedrigen Buschvegetation. Die grösste Stadt in der näheren Umgebung ist Nelspruit, die ca. eine halbe Stunde vom Krüger Nationalpark liegt. Ihr entsteht auch eines der Stadien für die WM 2010 in Südafrika.

Der Krüger-Park wird von vielen Flüssen durchzogen, welche von Nilpferden sowie Krokodilen bewohnt werden. Von manchen Camps ist es möglich, aus sicherer Entfernung, die Krokodile sowie Nilpferde zu beobachten. An vielen Wasserlöchern sind Krokodile und Nilpferde beheimatet. Dies ist ein besonderes Schauspiel, wenn dort die anderen Wildtiere täglich das Wasserloch aufsuchen und Krokodile nach Ihrer Beute suchen. 

Nur kleine 4% vom Krüger Nationalpark sind für Urlauber zugänglich. Im Norden sind oft wenige Besucher, wohingegen im Süden mehr sind. Der Park beheimatet die größte Artenvielfalt von Südafrika, nicht nur die "Big 5", sondern auch weitere Wildtiere, wie Zebras, Gnus, Streifengnu, Giraffen, Flusspferde, Krokodile, über 500 Vogelarten und sonstige diverse Reptilien-, Amphibien und Fischarten, sind im Naturreservat anzutreffen. Es gibt über dreihundert Baumarten, wie den Marula Baum, den afrikanischen Baobab, Fieberbaum sowie Mopane.

Um die Artenvielfalt bestaunen zu können, sind vier bis fünf Tage empfehlenswert. Im Kruger Nationalpark haben Sie die Wahl zwischen einer Fahrt auf 1740 km Schotterpiste oder aber 800 km Teerstrasse. Viele Nebenstrassen führen zu den Wasserregionen, wo sich viele Wildtiere in der Umgebung aufhalten.

Die Übernachtungsunterkünfte sind angenehmne Safaricamps mitten in der Buschsavanne. Die Camps sind sauber und SICHER sowie garantieren sie einen angenehmen Aufenthalt im Krugerpark. Von jedem der Safaricamps sind nach einer kurzen Fahrstrecke Wasserlöcher, Aussichtsplattformen und Picknickplätze zu erreichen. Deshalb ist ein "Zugang" zu den Wildtieren sowie gleichzeitiger Komfort garantiert. Nahezu alle Safaricamps verfügen über Tankstellen sowie Supermärkte. Die Camps haben geregelte Schließungszeiten und eine Vorbuchung, ist deshalb zu empfehlen.

Möchten Sie nicht im Camp übernachten, empfehlen wir Ihnen das Gebiet With River, welches  ca. 30 km vor dem Park liegt. Der Vorteil des Gebiets ist die Tatsache, dass Sie sich ungefähr 1000 Meter über dem Meerespiegel befindet und hier keine Malariamücke beheimatet sind. Die Malariamücke ist in erster Linie in der Nacht aktiv und auch nur in einer Höhe von 600 m anzutreffen. Deshalb kann die Gefahr der Malariaerkrankung durch die Übernachtung in White River eingegrenzt werden. Für Urlauber im Kruger Nationalpark, welche die Malaria-Prophylaxe gesundheitlich nicht vertragen können, besteht auch ohne medizinische Vorsorge den Park nur während der Tagesstunden zu erkunden! Sie sollten sich jedoch daran halten, den Krugerpark nicht während der Nachtzeiten zu besuchen, da dann die Malariagefahr wieder steigt! In der Nachtstunden wird der Krüger Nationalpark auch geschlossen! Halten Sie sich bitte auch an den Öffnungszeiten, da Verspätungen mit einer Geldbusse von ca. 1000 Rand bestraft werden!

Der Krugerpark besitzt 9 Einfahrtstore, die nach Sonnenaufgang geöffnet werden. Die Infozentren an den Eingängen sowie in den Camps geben Broschüren und Karten aus, wie und wo Sie am besten welche Tiere beobachten können. In jedem einzelnen Safaricamp sind Wandkarten der jeweiligen Umgebung vorhanden. Dort können die Besucher mit Stecknadeln markieren, welche Wildtiere Sie erspäht haben. Es gibt auch eine weitere Karte von der Beobachung vom Vortag. Damit sind Sie genau informiert, wo die Wildtiere sich im Park aufhalten. Ein Garantie besteht allerdings nicht.

Regeln die Sie im Kruger Nationalpark unbedingt einhalten müssen - Verhaltensweise, wie Sie sich gegenüber den Wildtieren verhalten sollten

Die Autofahrt durch den Park beinhaltet bestimmte Regeln, an die Sie sich halten müssen:

Die Fenster Ihres Wagens sollten immer verschlossen bleiben, selbst wenn es durch die Hitze sehr schwer fällt. Buchen Sie deshalb im Sommer oder Winter einen Mietwagen mit Klimaanlage!

Sie sollten nie aus Ihrem Mietwagen aussteigen. Schließlich leben die Wildtiere in freier Natur. Man sollte nicht so laut sein, da die Tiere ein sehr feines Gehör haben. Bei einem lauten Autoradio werden sich die Wildtiere sonst auch nicht zeigen!

Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 40 km/h auf Schotterpisten und 50 km/h pro auf Teerstraßen. Für eine gelungene Wildbeobachtung empfehlen wir Ihnen deshalb eine Geschwindigkeit von ca. 20 - 25 km/h. Fahren Sie lieber kleine Strecken mit einer geringen Geschwindigkeit! Nur so können Sie Wildtiere entdecken und beobachten. Touristen die mit 50 km/h durch den Park rassen sehen wenige Wildtiere und sind die Ersten, die sich über zu wenig Wildbestand beschwerren! Wir möchten Ihnen vergewissern, das der Krüger Nationalpark viele Wildtiere besitzt!

Wenn Sie mit Ihrem eigenen Mietwagen in eine Herde von großen Elefanten geraten sollten, so versuchen Sie die Herde nie mit Ihrem Pkw zu trennen. Wenn Sie unbeabsichtigt in die Mitten einer Herde geraten, schalten Sie den Motor von Ihrem Mietwagen ab und warten bis die Elefanten weiter gezogen sind. Verhalten Sie sich auf jeden Fall im Auto ruhig. Schalten Sie deshalb Ihr Radio aus und verwenden Sie beim Fotografieren keinen Bitzlicht. Der erste Gang vom Mietwagen sollte eingelegt sein und die Zündung für einen sofortigen Start bereit sein. Falls die Situation zu brenzlich wird, müssen Sie in der Lage sein sofort Ihren Pkw zu starten und schnell das Gefahrengebiet verlassen. In der Regel sind Elefanten friedliche Bewohner vom Krüger Nationalpark, aber man sollte Sie nicht unterschätzen. Schon erfahrene Rancher haben im Krügerpark böse Erfahrungen mit Elefanten sammeln müssen!

Fahren Sie niemals neben einen Elefanten her. Der Elefant fasst dieses Verhalten als Bedrohung auf und wird nach einiger Zeit bösartig und angreifen.

Bei Nashörnern sollten Sie nie zu nahe an die Tiere heran fahren und immer einen Sicherheitsabstand einhalten. Auch wenn Sie Autofahrer beobachten, die sich anders handeln. Sie sollten immer einen Sicherheitsabstand einhalten! Nashörner sind eigentlich sehr friedlich, aber auch sehr launisch. Spitzmaulnashörner (schwarze Nashörner) sind unberechenbar und gefährlich. Es sind starke Tiere und können Ihr Fahrzeug zerteilen! Besonders mit Jungen sind sie gefährlich.

Halten Sie einen Abstand zu den Tieren ein und Sie werden die Wildtiere aus der Entfernung sehr gut beobachten können.

Weiter besteht die Möglichkeit eine sogenannte Wandersafari im Krüger Nationalpark zu unternehmen. Es gibt 7 verschiedene, geführte Wanderungen mit einer begrenzten Teilnehmerzahl. Dabei können Sie die Natur in Südafrika genaustens erkunden.

Besonders aufregend wird es, wenn Sie bei Ihrer Wanderung auf Nashörner stoßen. Dabei kann es passieren, dass Sie sich zwei Stunden im Busch verstecken müssen, um zu warten, bis die Nashörner weiter gezogen sind.  Die Wanderungen im Park werden von einem bewaffneten und erfahrenen Rancher durchgeführt!

Die Geschichte von Paul Kruger, der Gründer des Krüger Nationalparks - Südafrika Geschichte

Paul Kruger wurde am 10. Oktober 1825 in Vaalbank, in der Nähe von Colesberg geboren. Er war ein Sohn des deutschen Einwanderers Jacob Krüger. Dieser war als holländischer Soldat in Kapstadt gelandet.

Daher lernte Paul Kruger das rauhe Leben in Afrika sehr schnell kennen. Er machte bereits als Kind den “Grossen Treck” nach Natal, im Jahre 1834, mit. Er erwarb als Jugendlicher Auszeichnungen in Vegkops Schlacht, als ein Ndebele Kriegsstamm das Lager angriff. Er wurde im Jahr 1864 Gerneralkomandant von den Buren der Republick Transval. Er kooperierte mit dem Freistaat Orange und erlangte dadurch, gegen die Briten, die Selbstständigkeit vom Burenstaat. 1883 wurde 'Paul Kruger' zum Präsidenten der Transval auserchoren. Die Briten versuchten ursprünglich die Selbständigkeit der Buren einzuschränken. Paul Kruger wehrte sich jedoch dagegen.

C. Rodhes war dabei sein größter politischer Gegner. 1995 plante dieser, gegen dem Präsidenten, also Paul Kruger, einen Aufstand durchzuführen.

Rodhes selbst hatte große Probleme mit den "Ausländern", welche aufgrund des Goldrauschs nach Südafrika kamen. Er wollte die sogenannten Transvalstaaten unter britischer Flage bringen. Da er sich dadurch mehr Einfluß bei der Übernahme der 'Transval' durch die Briten erhoffte. Der Herrführer Dr. Jameson wartete auf den Befehl für einen Angriff. 1895 erfolgte ein Angriff mit 660 Soldaten, allerdings ohne Erfolg.

Dennoch ließ er den Briten ein Ultimatum um die Belagerung aufzugeben. Die Engländer hielten jedoch weiter die Stellung an dem Grenzübergang. Als die Engländer nicht abzogen, wurde der Krieg erklärt. 1899 startete der Burenkrieg. 1902 bemerkte Kruger, dass die Buren dazu neigten den Krieg zu verlieren und übertrug dem Vizepräsidenten sein Amt. Darauf hin reiste er zum Deutschen Kaiser um um Hilfe zu bitten.

Durch die englische Besetzung war es ihm nicht mehr möglich nach Südafrika zu reisen. In der Schweiz, starb er am 14. Juli 1904. Seine Überreste wurden nach Südafrika überführt.

Der Krüger Nationalpark ist ein besonderes Natureservat in Südafrika. Er wurde von vielen Naturfreunden in Südafrika unterstützt, damit unsere Enkel noch die Gelegenheit besitzen die grossen Wildtiere unseres Planeten zu bewundern. Sollten Sie Südafrika bereisen, so gehört eine Safari im Krüger Nationalpark zum Pflichtprogramm.

Falls Sie eine Safari im Krüger Nationalpark planen, so möchten wir Ihnen unsere Dienste anbieten. Gerne gestalten wir für Sie geführte Touren im Krügerpark. So schön der Krüger Naitonalpark auch ist, die Umgebung ist ebenso wunderschön. Besuchen Sie auf jeden Fall die Panorama Route am Krügerpark. Viele Sehenswürdigkeiten warten auf Ihre Aufmerksamkeit wie Gottes Fenster und viele weitere Höhepunkte!

Südafrika Tierfotograf - Weiter bieten wir Ihnen auch die Dienste von einem mutigen Tierfotografen aus Südafrika an, der Sie bei Ihren Touren im Krüger Nationalpark begleiten wird. Der Tierfotograf kennt sich mit den Verhaltensweisen der Wildtiere sehr gut aus. Weiter kennt er viele Stellen, wo man Wildtiere wie Leoparden und andere Raubkatzen finden kann. Einen Leoparden in freier Wildbahn zu beobachten, ist das Beste was man im Krügerpark beobachten kann. Da die Raubkatzen die Nacht für Ihre Jagd vorziehen, ist es eine Seltenheit einen Leoparden zu beobachten. Der Fotograf stellt Ihnen nach der Safari seine besonderen Tierbilder natürlich zur Verfügung! Die Kosten des Tierfotografen betragen jedoch 5.000 Rand plus Spesen pro Buchungstag! Eine Investion die sich lohnt, falls Sie das Bildmaterial später für Medienzwecke benutzen möchten. Die meisten Bilder von unserer Internetseite stammen von diesem Fotografen!

Falls Sie Interesse an eine Krüger Nationalpark Safari oder an unserem Tierfotografen haben, so schreiben Sie uns an. 

Wir wünschen Ihnen viel Spass mit unseren Informationen und Karten vom Krüger Nationalpark.

Ihr Ritztrade Team
 

Zurück >>> Safaris und Reisen in Südafrika >>> Südafrika Karte

email address:
Homepage:
URL:
Comment:

* :
:
Betreff:
* :
Prüfziffer:
7 plus 5  =  Bitte Ergebnis eintragen