Kapstadt Wiki - Reiseinformationen über Robertson - Route R 62

Südafrika Weingebiet - Weinregion am Kap

Robertson, das Dornröschen unter den Kapweinlandstädten wurde vom Prinzen wachgeküsst.

Der Prinz im Märchen weiß es schon lange, die schönsten Dinge liegen meist im verborgenen. Keine Angst, man muss keine Dornenhecke hoch klettern, um die Schönheit von Robertson, im Herzen der Route 62 zu entdecken. Es reicht schon, wenn der Besucher von Südafrika 180 km landeinwärts von Kapstadt fährt, Somerset West, Stellenbosch, Franschhoek hinter sich lässt, den Tunnel bei Paarl passiert und der Route 62 folgt. Schnell wird er feststellen, hier gehen die Uhren noch etwas anders. Fragt man Südafrikaner in Kapstadt nach Robertson, so erfährt man schnell dass es die „most beautiful town" im Kapweinland mit „free wine-tasting" ist.  
Bitte das Bild anklicken!
Kapstadt Robertson
Kapstadt Robertson - Route R 62

Robertson wurde 1853 vom Lehrer und Prediger Dr. William Robertson, der von Swellendam kam, gegründet und es wurde eine Kirche gebaut, die zugleich als Gemeindezentrum diente. Vom Museumsverein erhält man einen kleinen Führer, mit dem man die Gebäude der damaligen Zeit bequem findet. 1902 wurde das Verwaltungszentrum gegründet, denn jeder König braucht seine Untertanen. Robertson ist heute das Herzstück der Verwaltung des Breede River Valley mit den Orten Mc Gregor, Ashton, Bonnievale und Montagu. Die vielen breiten Eichen und Jakarandaalleen verweisen auf den Wohlstand damaliger Zeiten der durch Wagenbau, Straußenzucht und später Weinbau erreicht wurde. In den Museen der einzelnen Ortsteile erzählen Menschen begeistert von früheren Tagen. In Bonnievale bekam sogar ein Rennpferd die Ehrenbürgerwürde zugesprochen.

Bitte die Bilder anklicken!

Kapstadt Robertson Weinstadt   Kapstadt Robertson Restaurant

Folgt man der Route 317 von Robertson nach Bonnievale fühlt man sich in eine wahre Märchenwelt versetzt. Die Strasse schlängelt sich entlang des BreedeRiver und ist gesäumt von roten Kannas, Palmen, Rosenbüschen, Jakarandas und links und rechts sieht man Weinberge und Obstgärten, die sanft an den Berghängen enden und dazwischen grasen edle Pferde. Einige der bekanntesten Weingüter, wie z. B. Springfield, De Wetshof, Van Loveren laden links und rechts zur Verkostung der edlen Tropfen ein. Wer es gemächlicher möchte steigt mit auf einem Pferdewagen, macht ein Picknick auf einer Bootstour, lässt sich von Lourens die Besonderheiten seiner Weine erklären, hört dabei die Schreie des Adlers oder fährt mit Traktor und Wagen durch die Weinberge, genießt die traumhafte Landschaft während Philipp die Erde, auf der seine besonderen Chardonnays gedeihen, durch die Finger rieseln lässt, bevor man im Keller, nur mit Kerzenlicht beleuchtet, mit dem „Mundschenk" seine Weine verkostet.

Bitte die Bilder anklicken!

Kapstadt Robertson Gästehaus   Kapstadt Robertson Flora

Spätestens jetzt fühlt man sich wie im Märchen.

Wieder zurück im Tageslicht blinzelt man in die Sonne, die ja bekanntlich in dieser Region 355 Tage scheint. Wer möchte, macht noch einen Spaziergang zum Fluss und beobachtet die grosse Anzahl unterschiedlicher Vögel. Birding nennen das die Südafrikaner, denn Robertson hat die erste „Bird & Weinroute" und wer die besten Spots entdecken möchte, sollte Samstags mit Adrian von Robertson Dry Fruits auf Vogelpirsch gehen.

Im Pat Busch Naturreservat erklärt André die umfangreiche Tier- und Pflanzenwelt der Region bei einer Tour mit dem offenen Geländewagen und wenn man die Zebras und Springböcke sieht, fühlt man sich wie in „Out of Africa!".

In der Karoo findet man die grösste Anzahl an verschiedenen Succulent und Erikapflanzenarten. Herman von Soekershof erzählt auch manchmal „Märchen" in seinem Open Air Kino, bevor es zum Geschichten entdecken durch den Heckenirrgarten geht. Yvonne führt im Anschluss mit glänzenden Augen in die Geheimnisse der Succulenten in ihren verschiedenen wunderschön angelegten Gärten ein. Gleich daneben im Cactusgarten wartet der „Schwiegermuttersitz".

Bitte die Bilder anklicken!

Robertson Flora Weinregion Kapstadt Weinanbaugebiet   Robertson Kapstadt Reisen

Für sportliche Prinzen und Prinzessinnen bietet das Herz der Route 62 zahlreiche Wanderrouten (Hikingtrails) in verschiedenen Schwierigkeitsgraden, von der gemütlichen Wanderung im Vrolijkheid Naturreservat, einer Tour zum Wasserfall, der Fisheagletrail bei Van Loveren erfordert bereits gute Kondition und der 2 tägige Arangiskoptrail ist die Königstour.

Bei einer gemütliche Fahrradtour freut man sich über die Kinder, die einem freundlich winken und zulächeln und auf den nächsten Stopp an einem der Weingüter. Das Leben ist einfach schön, man hat es sich ja verdient.

Motorrad Adventures hat sich gerade etabliert in Robertson und für Harley Biker ist Robertson immer ein idealer Stop over im Herzen der Route 62.

Bitte die Bilder anklicken!

Robertson   Robertson Golfsport Kapstadt Reisen Weinanbaugebiet Weine Rotweine

Bei einem Ausflug nach Mc Gregor fühlt man sich zurückversetzt in eine andere Zeit, wenn man die kleinen weissen reetgedeckten Cottages sieht. Hier hat sich eine kleine Künstlerszene etabliert und Anette und Robert von Tanagra, die neuen Einwanderer im Tal, wollen eine Schnapsbrennerei eröffnen.

In der Voortrekker Road in Robertson laden zahlreiche Gallerien, Antiquitätengeschäfte, Weinstuben und Cafes zum Bummeln ein.

Wer selbst den Pinsel in die Hand nehmen möchte, bucht einen der beliebten Malkurse bei Anette und bei einer Nordic Walking Tour durch Robertson mit Balbina kann man die wunderbaren Gärten und die zahlreichen viktorianischen Häuser bewundern.

Leute, die einem Spiel das Golf genannt wird frönen, bietet der Golfplatz Silwerstrand mit 18 Löchern Gelegenheit ihr Turnier zu spielen.

Die stetig wachsende Anzahl von Gästehäusern und Restaurants in dieser Region ermöglichen dem Reisenden an der gedeckten Tafel zu sitzen und abends bequem eine Herberge zu finden.

Bei GUBAS DE HOEK ****meet, eat, sleep kommen Sie zu Hause an. Balbina heisst Sie „HERZLICH WILLKOMMEN". Der König Ludwig aus Bayern hat schon mal ein Erdinger mit dem Kurier geschickt, bevor Gunther Sie mit Köstlichkeiten aus Küche und Keller aus dem „Königreich Robertson" verwöhnt, bevor Sie das müde Haupt in einer der schön dekorierten „Kammern" ruhen lassen.

Balbina und Gunther Hürttlen
GuBas-DeHoek ****meet, eat, sleep
P.O. Box 743, 45 Reitzstreet,
Robertson 6705, Western Cape, Südafrika
Tel. / Fax 0027 (0)23 6266218,
E-mail: info(@)gubas-dehoek.com
 
Autor: Balbina Huerttlen, Robertson, 29. 03. 2009
 
Zurück ► Kapstadt Wiki